Peter Offenwanger in Stuttgart geehrt

Peter Offenwanger mit dem Staatssekretär Volker Schebesta (MdL)

Ende Dezember öffnete das Neue Schloss in Stuttgart seine Pforten für die diesjährige Ehrung der erfolgreichsten baden-württembergischen Schulmannschaften von Jugend trainiert für Olympia/Jugend trainiert für Paralympics (JTFO/JTFP). Neben den Bundessiegern im Wettbewerb JTFO/JTFP wurden auch die Siegermannschaften des Rhein-Main-Donau-Cups 2016 sowie des Internationalen Bodensee-Schulcups 2016 geehrt.

In Baden-Württemberg nahmen im letzten Schuljahr insgesamt 123.604 Schülerinnen und Schüler in 11.568 Mannschaften an diesem größten Schulsportwettbewerb der Welt teil.

Um solch einen großen Schulsportwettbeweb überhaupt durchführen zu können, bedarf es des großen Einsatzes unzähliger Helferinnen und Helfer. Der feierliche Rahmen im Weißen Saal des Neuen Schlossen in Stuttgart bot somit die Gelegenheit, engagierten Lehrerinnen und Lehrern für ihre langjährige ehrenamtlich geleistete Mitarbeit bei den Schulsportwettbewerben zu danken.

Referatsleiter Sport im KM, RSD Michael Schreiner         Staatssekretär Volker Schebesta, MdL

In ihren Ansprachen hoben Staatssekretär Volker Schebesta und der Sportreferatsleiter im Kultusministerium Michael Schreiner die Bedeutung des Schulsportes und das Engagement der Lehrer in den Schulen besonders hervor. 

Unser RNG-Lehrer Peter Offenwanger wurde als Beauftragter des Regierungspräsidium Tübingen (Sportart Ski alpin) für seine langjährigen Verdienste ausgezeichnet.