DFB-Junior-Coach-Ausbildung am RNG

In der ersten Woche nach den Osterferien startet am Rupert Ness Gymnasium Wangen für 21 Schüler/-innen die Ausbildung zum DFB-Junior-Coach. Das RNG ist somit eine von bundesweit fast 200 Schulen, an denen Jugendliche zu jungen Trainern ausgebildet werden.

Seit 2013 wurden in diesem vom DFB mit Unterstützung der Commerzbank in die Wege geleiteten Ausbildungsprogramm für junge Nachwuchstrainer bundesweit fast 10 000 DFB-Junior-Coaches zertifiziert. DFB-Präsident Reinhard Grindel als Schirmherr und Bundestrainer Joachim Löw als Pate begleiten das Projekt.

Der DFB-Junior-Coach bildet eine wichtige Säule innerhalb der DFB-Qualifizierungsoffensive und dient als Einstieg in die lizensierte Trainertätigkeit. Ziel des Programms ist es, einerseits dem rückläufigen Engagement beim Ehrenamt entgegen zu wirken und somit sowohl die Sicherung des Trainernachwuchses als auch die Förderung des Ehrenamtes zu stärken.

21 fußballbegeisterte Schüler/-innen ab 15 Jahren aus verschiedenen Schulen der Region werden in einer 40-stündigen Schulung zum DFB-Junior-Coach ausgebildet. Die Jugendlichen sollen somit frühzeitig Trainererfahrung in Schule und Verein sammeln und Kindern den Spaß am Fußball vermitteln. Die Leitung des Lehrganges am RNG Wangen übernimmt Josef Hatzing, der als langjähriges Mitglied des Trainerlehrstabes im Württembergischen Fußball Verband auf viel Erfahrung in der Trainerausbildung zurückgreifen kann.

Die Teilnehmer/-innen des Lehrgangs erhalten zudem die Chance, unter anderem an Schülerpraktikas sowie an einem Bewerbertraining mit dem DFB-Partner Commerzbank teilzunehmen. Damit sollen die Jugendlichen belohnt werden, die mit ihrem Engagement beim DFB-Junior-Coach bereits frühzeitig gesellschaftliche Verantwortung übernehmen.